Zuckersüße Schneemänner

Draußen wird es zwar immer kälter – heute hatten wir glaub ich so ungefähr 0 Grad und er war wirklich ganz schön kalt draußen – aber ob es dies Jahr Schnee oder gar weiße Weihnachten gibt, da habe ich meine Zweifel oder zumindest nicht allzu große Hoffnung. Aber wenn es draußen schon keinen Schnee gibt dann wenigstens bei mir und vielleicht auch bei euch im Wohnzimmer. Denn diese kleinen Baiser – Schneemänner holen ein klein wenig Winterstimmung in euer Zuhause. Und das beste: Sie sind super einfach – klingt gut oder?

Für instagram

Baiser ist natürlich immer ziemlich süß. Das mag nicht jeder, aber man kann sie auch super als zeitlich begrenzte Weihnachtsdekoration verwenden. Mit ein bisschen Kunstschnee oder gar Puderzucker dekoriert sieht das ganze dann aus wie eine kleine Winterlandschaft. Wie das geht? Das zeig ich euch jetzt:

Ihr braucht gar nicht viel, nur:

2 Eier (davon nur das Eiweiß)

und 100g Puderzucker

sowie einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) zum auftragen.

Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät steif schlagen. Sobald das Eiweiß steif ist den Zucker nach und nach einrieseln lassen bis dieser sich gelöst hat und eine glänzende Masse entstanden ist. Diese nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und in zwei Schritten die Schneemänner auf das Backblech spritzen.

Im vorgeheizten Backofen den Baiser nun mindestens 1 bis 1 1/2 Stunden bei 100°C (Umluft) backen. Zwischendurch unbedingt schauen, wie sie aussehen. Aufpassen: Nicht braun werden lassen!

Fürblog

FürdenBlog

 

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und nach Belieben verzieren. Ich habe dafür gefärbte Zuckerschrift und Schokolade genommen.
Viel Spaß beim Nachbacken!

Möchtet ihr auch das Rezept für die Zimtsterne, die sich zu den zuckersüßen Schneemännern gesellt haben?

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht euch

Sina!

Leave a Reply