Cupcakes in Rosenoptik – So leicht geht es!

rosencupcakes

„It always seems impossible until it is done“ – Das Zitat habe ich jetzt schon öfter gelesen und trifft wohl auch auf meine Rosen – bzw. Blumen – Cupcakes zu. Ich hatte diese Art von Cupcakes schon öfter so gesehen aber mich selber nicht getraut sie nachzumachen. Letztens habe ich aber durch Zufall  ein passendes Tutorial gefunden. Kann doch nicht so schwer sein dachte ich mir, aber all diese Kreationen sehen ja oft sehr leicht aus und sind im Endeffekt alles andere als leicht. Doch das hier ist wirklich einfach und macht doch wirklich viel her oder? Man braucht lediglich die passende Spritztülle.

cupcakesrosen

Und dann kann es auch schon los gehen. Welches Muffin bzw. Cupcake Rezept ihr verwendet ist im Endeffekt natürlich egal, aber ich habe mich hier für Vanillecupcakes mit Erdbeer – Mascarpone Frosting entschieden.

Dazu braucht ihr:

225g Butter

220g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

Mark einer Vanilleschote oder Vanillearoma (Ich habe im Moment die Vanillemühle von Dr.Oetker, die ist wirklich praktisch)

4 Eier

2 TL Backpulver

225g Mehl

Und so geht’s:

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Vanilleschote bzw. Vanillearoma und der Prise Salz schaumig schlagen. Nach und nach die Eier hinzufügen. Mehl mit Backpulver vermischen, damit keine Klümpchen entstehen und dann unter den Teig rühren bis alles so eben verrührt ist. Den Teig in 12 normal große Muffinförmchen aufteilen und ca. 15-20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Für das Frosting:

500g Mascarpone 

1-2 EL Erdbeermarmelade

Puderzucker (Menge nach Geschmack)

Mark von einer Vanilleschote oder Vanillearoma

Rote Lebensmittelfarbe (nach Bedarf)

Bluemfürblog2

Die Mascarpone mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät cremig aufschlagen und Erdbeermarmelade unterrühren. Nach und nach Puderzucker ebenfalls unterrühren. Ich habe hier wieder bewusst keine Mengenangabe gemacht, weil ich denke, dass man das am besten nach Geschmack machen kann. Wenn euch die Farbe noch nicht stark genug ist, könnt ihr mit roter Lebensmittelfarbe etwas nachhelfen. Aber vorsichtig: nicht zu viel auf einmal hinein geben, sonst wird es zu rot. Danach in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Rosenspritztülle die Rosenblätter einzeln auf die Cupcakes spritzen. Das sind die Tüllen, die aus einem länglichen Strich bestehen, der an einem Ende dicker ist. Dabei fangt ihr in der Mitte an und baut dann nach und nach die Blütenblätter einzeln an die Mitte an. Die Spritztülle haltet ihr dabei so, dass das dünne Ende nach oben zeigt. Dabei dreht ihr am besten den Muffin in der Hand. Geht schneller als gedacht und ist wirklich gar nicht so schwer!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Sina

cup34

 

Blumenrosencupcake

 

 

Leave a Reply