Himbeer – Layer – Torte mit Mascarponecreme

Hallo ihr Lieben!

Was hatten wir am Freitag für ein schönes Wetter draußen! Ich hab fast den ganzen Tag draußen verbracht, weil ich es einfach nur genossen habe endlich ohne Jacke raus gehen zu können. Die Wintersachen bleiben also ab der nächsten Woche im Schrank. Selbst die Sonnenbrille wurde schon ausgepackt. Da man bei diesem Wetter direkt Hunger auf frische Früchte bekommt, musste auch ein fruchtiger Kuchen her. Eigentlich kann ich es nicht mehr abwarten Erdbeeren zu essen, aber ich habe noch Geduld bis es endlich welche aus Deutschland gibt. Bei den Himbeeren habe ich dann aber eine Ausnahme gemacht, weil tiefgekühlte Himbeeren sich einfach nicht als Deko eignen, auch wenn diese natürlich auch eigentlich viel zu teuer sind (für die paar Beeren in einer Packung), aber man nimmt ja nur wenige.

Also gönnt euch ruhig diese leckere Himbeertorte, es lohnt sich!

Himbeerkuchen_Blog2

Ihr braucht für den Biskuitboden:

4 Eier

1 Prise Salz

2 EL Wasser

2 Päckchen Vanillezucker

100g Zucker

1 TL Backpulver

120g Mehl

Für die Füllung:

250g Sahne

250g Mascarpone

Saft von einer halben Zitrone

Vanillearoma (oder 1 Päckchen Vanillezucker)

Puderzucker (Menge nach Geschmack)

Himbeersauce (die kann man einfach fertig kaufen)

Frische Himbeeren zum dekorieren

50g weiße Schokolade

Alle Angaben sind für eine 14cm Springform gedacht. Wenn ihr so eine nicht besitzt, verdoppelt ihr einfach alle Angaben.

himbeerkuchen_5

Und so wird die Torte gemacht:

Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Wasser in einer separaten Schüssel hell – cremig aufschlagen, Das kann durchaus bis zu einigen Minuten dauern (vor allem, wenn man ohne Küchenmaschine arbeitet). Das Eiweiß unter die Eigelbmasse heben und anschließend das Mehl zusammen mit dem Backpulver durch ein Sieb dazugeben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Das Unterheben ist hier wichtig, weil ihr mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine die Luft aus dem Teig schlagen würdet. Eine 14cm große Springform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und bei 150° (Umluft) ca. 30-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, denn jeder Ofen ist anders.

Während der Boden backt, könnt ihr euch der Füllung widmen. Hierfür 250g Sahne zusammen mit 2 EL Sahnesteif (oder San-Apart) steif schlagen und anschließend die Mascarpone unterrühren. Zitronensaft, sowie Puderzucker, Vanillezucker oder Vanillearoma ebenfalls unterrühren – abschmecken – fertig! Sobald der Boden vollständig ausgekühlt ist könnt ihr ihn einmal in der Mitte halbieren und den oberen Teil erst einmal zur Seite legen. Auf dem unteren Boden die Creme verteilen, 2 EL Himbeersauce drüber gießen und den zweiten Boden drauf setzen. Ebenfalls mit ausreichend Creme bestreichen und mit Himbeeren und weißen Schokoladenraspeln dekorieren. Die Schokolade könnt ihr entweder geraspelt kaufen oder einfach fertige nehmen. Ich finde selbst geraspelt sieht einfach besser aus.

Himbeerkuchen_4

Himbeerkuchen_Blog

Himbeerkuchen_3

Wie ihr seht, konnten wir gestern auch das erste Mal für dieses Jahr draußen Kaffee trinken und auf der Terrasse sitzen. Ein Träumchen wie ich finde.

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch,

Eure Sina

Leave a Reply